FSLogix Training
Image is not available
FSLogix Training
Profil- und Office Container
Application Masking
App-V Storage, Terminalserver, Best Practice
Praxisteil mit Terminalservern
15.6.2021 - 16.6.2021
Standartanwendungen
App-V SaS über 20 Standardanwendungen

Alle wichtigen Browser

Wichtige Standardanwendungen

Wöchentlich aktuallisiert

Mit Support

Individuelle Anpassungen sind möglich

Schnell auf Sicherheitslücken reagieren

Bonus: Einige MSIX Pakete für WVD

FSLogix Schulung
FSLogix Training
15.6. - 16.6.2021
App-V Buch
Services
Innovative IT-Lösungen
previous arrow
next arrow
2 minutes reading time (317 words)

Citrix XenDesktop PVS oder MCS Image Skripte

Citrix XenDesktop PVS oder MCS Image Skripte

Nutzt man Methoden wie Citrix PVS oder MCS zur massenhaften Bereitstellung von virtuellen Maschinen sind einige Dinge zu beachten, wenn man Produkte wie AppSense oder Virenschutzprodukte einsetzten möchte. Solche Anwendungen sind häufig nicht für derartige Technologien ausgelegt. Da alle virtuellen Maschinen aus einem Masterimage entsprungen sind, hätten u.U. alle Maschinen die gleiche ID, was zu eigenartigen Effekten führen kann.

Dieses Skript für AppSense muss ausgeführt werden, bevor das aktualisierte Masterimage heruntergefahren und verteilt wird. Es löscht die "group id" und "machine id". Diese werden beim Starten des verteilten Images automatisch mit zufälligen Werten neu generiert und verhindert somit, dass sich alle virtuellen Maschinen mit der gleichen ID am AppSense Managementserver melden.

net stop "AppSense Application Manager Agent" 
net stop "AppSense Performance Manager Agent"
net stop "AppSense EmCoreService"
net stop "AppSense Client Communications Agent"
net stop "AppSense Watchdog Service"
reg delete "HKLM\SOFTWARE\AppSense Technologies\Communications Agent" /v "group id" /f
reg delete "HKLM\SOFTWARE\AppSense Technologies\Communications Agent" /v "machine id" /f
pause

Dieses Skript für Trend Micro kann einfach bei jedem Systemstart ausgeführt werden, z.B. über Gruppenrichtlinien. Es setzt die GUID aus einem statischen Teil und dem Computernamen zusammen (in diesem Beispiel hat der Computername immer 7 Stellen) und verhindert somit, dass sich alle virtuellen Maschinen mit der gleichen GUID am Trend Micro Server melden. 

 

Ein Löschen der GUID würde hier nichts bringen. Die GUID würde zwar auch beim Starten des verteilten Images automatisch neu erstellt werden, jedoch immer mit dem gleichen Wert. So hätten nach wie vor alle Maschinen die gleiche GUID.

 

REG ADD HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\TrendMicro\PC-cillinNTCorp\CurrentVersion /v GUID /t REG_SZ /d "e8ffeec9-b2d2-4010-a574-caa78%computername%" /f

Dieses Skript für McAfee muss ebenfalls ausgeführt werden, bevor das aktualisierte Masterimage heruntergefahren und verteilt wird. Es löscht die "AgentGUID". Diese wird beim Starten des verteilten Images automatisch mit zufälligen Werten neu generiert und verhindert, dass sich alle virtuellen Maschinen mit der gleichen GUID am McAfee Server melden.

 

 

net stop "McAfee Framework-service"
reg delete "HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Network Associatese\Policy
Orchestrator\Agent" /v AgentGUID /f
pause

 

 

Auto-Sequencer App-V mit Windows 10 1703 auf VMwar...
App-V Buch: Softwarevirtualisierung mit App-V 5

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 24. Juli 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://nick-it.de/

Nick Informationstechnik GmbH
Dribusch 2
30539 Hannover

+49 (0) 511 165 810 190
+49 (0) 511 165 810 199

infonick-it.de

Newsletter

Anmeldung zum deutschen M.A.D. Newsletter mit Informationen zur Anwendungsvirtualisierung!

@nickinformation Tweets

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.