FSLogix Training
Image is not available
FSLogix Training
Profil- und Office Container
Application Masking
App-V Storage, Terminalserver, Best Practice
Praxisteil mit Terminalservern
15.6.2021 - 16.6.2021
Standartanwendungen
App-V SaS über 20 Standardanwendungen

Alle wichtigen Browser

Wichtige Standardanwendungen

Wöchentlich aktuallisiert

Mit Support

Individuelle Anpassungen sind möglich

Schnell auf Sicherheitslücken reagieren

Bonus: Einige MSIX Pakete für WVD

FSLogix Schulung
FSLogix Training
15.6. - 16.6.2021
App-V Buch
Services
Innovative IT-Lösungen
previous arrow
next arrow
1 minute reading time (274 words)

App-V SystemGuard und der Terminalserver

b2ap3_thumbnail_App-V_Logo_Smal.pngTief in jedem App-V Client verankert arbeitet der SystemGuard. Das ist die Technologie, die es erlaubt, Applikationen auszuführen, ohne dass sie lokal installiert werden müssen und ohne dass sie das Betriebssystem des Host-Computers verändern.

V Applikationen sind mit einem eigenen Anwenderspezifischen Verzeichnis in der virtuellen Umgebung versehen. Das ist die sogenannte Sandbox für alle benutzerspezifischen Anwendungseinstellungen und für die Anwendung selber. Es besteht keine Abhängigkeiten von der oder
Auswirkungen auf die Konfiguration der Maschine, auf der die Applikationen laufen. Als Resultat erlaubt App-V, jede Applikation parallel zu anderen Applikationen ohne Konflikte auf dem gleichen Computer auszuführen.

Dennoch werden die Anwendungen lokal und mit vollen Rechten auf einem Computer ausgeführt.

Standardbetriebssystem-Umgebung:
b2ap3_thumbnail_App-V_Anwendung_nach_einer_Installation.PNGIn Standardumgebungen installieren Applikationen ihre Einstellungen permanent auf dem Betriebssystem, indem sie das System auf ihre Bedürfnisse anpassen. Einstellungen anderer Applikationen können überschrieben werden, so dass diese nicht mehr vollständig oder gar nicht mehr funktionieren.

  

Die App-V SystemGuard-Umgebung:
b2ap3_thumbnail_App-V_in_einer_Mehrbenutzerumgebung.pngMit dem SystemGuard erfolgt werden Konfigurationseinstellungen und die Anwendung mit dem Anwendungsstart "OnDemand" geladen. Anwendungseinstellungen erfolgen automatisch auch in Mehrbenutzer Umgebungen. Über Microsoft App-V bereitgestellte Applikationen verfügen über eigene Konfigurationseinstellungen und können parallel ohne Konflikte mit anderen Applikationen oder dem Betriebssystem ausgeführt werden. Für die Nutzung mit TSCALS bzw. Terminalservices ist App-V mit lizensiert. 

Unter anderen werden in Mehrbenutzerumgebungen folgede Probleme mit App-V gelöst:

  1. Server-Silos Kompatibilitäts-Tests: Es besteht keine Notwendigkeit, separierte Server-Farmen
    aufzubauen. Kompatibilitästests beschränken sich auf Anwendungen, die zusammen arbeiten sollen
  2. Multi-Instanz: Instanzen der gleichen Applikationen können mit verschiednenen Konfigurationen gleichzeitig auf einem System benutzt werden
  3. Versions-Konflikte: Verschiedene Java Versionen können gleichzeitig mit verschiedenen Applikation auf einem Computer ausgeführt werden
  4. Mehrbenutzer-Zugriff: Applikationen ohne eine Mehrbenutzerkompatibilität können mit App-V Großteils mit Terminal Services-/Citrix XenApp genutzt werden
  5.  

 

 

Recrusiv Verzeichnisse vergleichen
SCCM 2012 R2 aus dem Action Pack Installation

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 24. Juli 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://nick-it.de/

Nick Informationstechnik GmbH
Dribusch 2
30539 Hannover

+49 (0) 511 165 810 190
+49 (0) 511 165 810 199

infonick-it.de

Newsletter

Anmeldung zum deutschen M.A.D. Newsletter mit Informationen zur Anwendungsvirtualisierung!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.